Die neuesten Zahlen zum Arbeitsmarkt

Das SECO hat am 8. Januar 2021 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2020 publiziert. Die Arbeitsmarktentwicklung war 2020 durch die Covid-19 Krise geprägt. Dank massivem Einsatz von Kurzarbeitsentschädigung (KAE) konnten gemäss SECO die negativen Auswirkungen der Krise auf die Unternehmen und die Arbeitnehmenden sehr stark abgedämpft werden. Gleichwohl stieg die Zahl der registrierten Stellensuchenden und Arbeitslosen ab Mitte März, ausgehend von einem tiefen Ausgangsniveau, steil an. Gemäss den Erhebungen des SECO resultierte im Jahresdurchschnitt 2020 eine Arbeitslosenquote von 3,1%.

Ebenfalls hinterliess die Pandemie im vergangenen Jahr deutliche Spuren auf dem Zürcher Arbeitsmarkt, nicht zuletzt wegen der starken internationalen Ausrichtung Zürichs. Allerdings wurde zu Beginn der Corona-Krise mit einer viel stärkeren Zunahme der Arbeitslosigkeit gerechnet. Zum Jahresende hin gab es, wie üblich um diese Jahreszeit, mehr Arbeitslosigkeit in den saisonal geprägten Branchen. Erfahren Sie mehr über den Kanton Zürich in der Medienmitteilung des Amts für Wirtschaft und Arbeit der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich.

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.